Ateliers im Alten Schlachthof
Georg-Zimmerer-Straße 7
72488 Sigmaringen
Tel: 07571 - 3333
info@schlachthof-sigmaringen.de
bewerbung@schlachthof-sigmaringen.de

Otto Heigold, ZWISCHENLANDUNG Werkaufenthalt und Ausstellung im Alten Schlachthof, Mai 2017

"Work in Progress" des Schweizer Zeichners, Malers und Grafikers

Zur Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, 7. Mai, 11 Uhr sind Sie herzlich eingeladen.
Einführung und mit dem Künstler im Gespräch: Bernhard Maier

Druckdemonstration mit Otto Heigold zur Finissage am Sonntag, 28. Mai, 17 Uhr.
(Die Kalkschiefersteine der Schwäbischen Alb sind nicht nur erdgeschichtliche Zeugen des Jura und heutiges Maerial für Bodenplatten, sondern dienen Druckern in aller Welt als Grundlage für Orginal-Lithographien. Auch Otto Heigold zieht seit nunmehr 35 Jahren Bilder von präparierten Kalkplatten ab. Dieses Druckverfahren, vo rgut 200 Jahren erfunden, bildet einen wesentlichen Teil seines Bildplaneten).
Auch hierzu sind Sie herzlich eingeladen, dem Druckprozess beizuwohnen oder selbst Hand anzulegen.

ÖFFNUNGSZEITEN DER AUSSTELLUNG: 7.-28. Mai 2017, Samstag/Sonntag/Feiertag, jeweils 14-17 Uhr

Gedanken zur ZWISCHENLANDUNG

"Seit 50 Jahren bin ich auf der Expedition zum BILDPLANETEN. Wo ist er? Welche Wege führen dorthin? Welche Sprache ist vorherrschend? Wie heissen Täler, Orte Hügel, Städte, Strassen? Die Expedition unterscheidet sich deutlich von einer Reise. Letztere lässt sich planen. Demgegenüber ist die Expedition eine lebenslange Herausforderung. Immer wieder sind zwischen einzelnen Arbeitsprozessen Halte geboten. Ich nenne sie Zwischenladungen. Ich lege Bilder aus, suche den Überblick, reflektiere, schaue die Werke aus der Nähe und Ferne an, begutachte sie, plane die nächsten Etappen, breche wieder auf zum(noch) unbekannten BILDPLANETEN.
Zwischen umfasst zeitliche, örtliche, inhaltliche, materielle Zonen: Zwischen dem Start am Morgen und dem späten Nachmittag tauchen viele Fragen auf. Zwischen dem Norden und Süden Europas liegen Welten. Zwischen der logischen und der assoziativen Arbeitsweise zeigen sich Unterschiede, zwischen den Poren eines Jute- Gewebes öffnen sich Räume."
Otto Heigold September 2016