Ateliers im Alten Schlachthof
Georg-Zimmerer-Straße 7
72488 Sigmaringen
Tel: 07571 - 3333
info@schlachthof-sigmaringen.de
bewerbung@schlachthof-sigmaringen.de

DER GOLDNE TOPF Novelle von E.T.A. Hoffmann, FR 02. Februar 2018 *NEU FÜR SCHÜLER !noch Plätze in der Abendvorstellung um 20 Uhr!

SZENISCHE LESUNG MIT
Brundo Kliegel, GLASHARMONIKA +
Michael Quast, SCHAUSPIEL

Im Rahmen der Reihe „Sigmaringen liest“
bietet der Alte Schlachthof bietet am 2. Februar 2018 dem Publikum insbesondere Schülerinnen und Schülern der Oberstufe (*Sternchenthema 2019) eine außergewöhnliche Interpretation des 1814 erschienenen Kunstmärchens „Der goldne Topf“ von E.T.A. Hoffmann, einem der literarischen Hauptwerke der Spätromantik. HINWEIS: Die Nachmittagsvorstellung bereits ausverkauft!

Durch Bruno Kliegel an der Glasharmonika und den Schauspieler Michael Quast werden die fantastischen Traumwelten der Novelle einmalig plastisch und lebendig auf die Bühne gebracht.
"… feenhaft und wunderbar, aber keck ins gewöhnlich, alltägliche Leben tretend und seine Gestalten ergreifend soll das Ganze werden" schrieb E.T.A. Hoffmann 1813 an seinen Verleger C. F. Kunz. Dieser fasste den „Goldnen Topf“ mit anderen Erzählungen Hoffmanns in dem Sammelband „Fantasiestücke in Callots Manier“ zusammen woraus sich eine weitere Ebene der besonderen Darstellungsweise des Dichters erschließen lässt. Hoffmann bezog sich auf den französischen Maler Jacques Callot (1592-1635), dessen Darstellungsweise er sich zum Vorbild nahm "in einer synästhetischen Verschmelzung von Musik, bildender Kunst und Literatur zu einem universalen Kunstwerk" (E.T.A. Hoffmann).

Eintritt 14 Euro, Schüler 8 Euro

es gibt noch Plätze für die Abendvorstellung, bitte vorbestellen!

Karten reservieren 07571 3333 oder info@schlachthof-sigmaringen.de